Projektbild

Dorferneuerung des Ortsteils Holzhausen, Gemeinde Straßlach-Dingharting
Gefördert im Rahmen des Konjunkturpaket II

Das Dorf Holzhausen, ein Ortsteil der Gemeinde Straßlach-Dingharting im südlichen Landkreis München, konnte bis heute weitgehend seinen ursprünglichen, für das Voralpenland typischen Charakter bewahren. Es ist geprägt durch seinen kleinräumlichen Maßstab und seine über lange Zeit gewachsene Struktur. Die Bebauung besteht noch zu großen Teilen aus für die Region typischen Bauernhäusern, Höfen und Stallungen.

Durch großflächige Arbeiten an der Kanalisation ergab sich die Notwendigkeit einer vollständigen Erneuerung weiter Straßenzüge Holzhausens. Diese Situation wurde genutzt, um den bisher großflächigen, vermutlich vor Jahrzehnten entstandenen Ausbau der Straßen und öffentlichen Räume in Frage zu Stellen und zu überdenken.
Durch eine umfangreiche Bürgerbeteiligung konnten Wünsche und Belange der Anwohner gesammelt und bei der Planung berücksichtigt werden.

Um den für diese Region typischen dörflichen Charakter des Ortes zu erhalten bzw. wieder herzustellen entstand ein Ausbau, der einerseits die Benutzung insbesondere durch landwirtschaftliche Fahrzeuge nicht behindert, andererseits so zurückhaltend wie möglich ist.
Auf versiegelte Straßenbegrenzungsstreifen wurde vollständig verzichtet. Die Randbereiche gehen nahtlos ins Grün der sie umgebenden Landschaft und Vorgärten über. Die bisher  sehr geradlinige Straßenführung wurde in Anlehnung an die durch historische Bilder belegte ursprüngliche Wegeführung verändert.
Auf diese Weise entstanden Zonen und kleine Zentren für Maibaum, Buswartehäuschen und Dorfbank in der Ortsmitte. Der Durchgangsverkehr ist deutlich beruhigt. Die Dorfmitte bietet eine völlig neue Aufenthaltsqualität.